AGB

Hola Salser@s y Salser@s

Wir freuen uns wirklich sehr über jeden einzelnen, der Salsa und Bachata bei uns lernt und lernen möchte. Damit aber auch jeder der sich bei uns anmeldet auch einen Tanzpartner bekommt, gehört eine ganze Menge organisatorische Arbeit dazu, um das Ganze zu managen.

Alle Planungen nützen natürlich nur, wenn auch alle die sich zu den Kursen angemeldet haben auch regelmäßig zu den Kursen erscheinen. Eine Zusage alleine reicht hier leider nicht mehr aus, da sich leider der eine oder andere mit einer Scherz-Anmeldung verewigt und somit alle Planungen zunichtemacht.

Das ganz erschwert natürlich die Planungen in allen Tanzschulen. Damit wir euch aber einen vernünftigen Unterricht vorbereiten können, ist es leider unabdingbar, das jeder einzelne, der sich anmeldet, die unten stehenden AGB’s anerkennt.

Das ist für uns auch ein Zeichen, dass Ihr es ernst meint und unsere Mühe und Kraft die wir in jeden Unterricht reinstecken respektiert.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Saludos

Fadi y Anna


AGB von Salsa’n’Fun

  1. Jede Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der/des gebuchte/n Kurses/Workshops/Privatstunde/Junggesellenabschied /Animation und ist rechtsverbindlich. Die Gebühr ist vor dem Kurs bzw. vor der gebuchten Einheit am gebuchten Tag vor Ort bzw. am Kurstag oder der Privatstunde in bar oder mit Kartenzahlung zu entrichten. Ausnahmen stellen hier JGA, Animation und Workshops dar, diese müssen wie vorher bei Buchung mitgeteilt innerhalb der mitgeteilten Frist entrichtet werden. Privatstunden stellen eine Ausnahme dar und werden nur in Bar abgerechnet.
  2. 7 Tage vor Beginn der gebuchten Einheit / Ereignis bzw. Kurses/Workshops/Privatstunde/Junggesellenabschied /Animation wird bei einer Stornierung der gesamte Betrag sofort fällig. Eine Stornierung ist im genannten Zeitraum schriftlich an fadi@salsanfun.de oder postalisch zu erfolgen.
  3. Eine Abmeldung / Stornierung vom gebuchten Kurs bzw. Kurses/Workshops/Privatstunde/Junggesellenabschied/Animation wird kostenlos akzeptiert, wenn eine Ersatzperson/ Gruppe von der buchenden Person/ Gruppe gestellt wird, die die Gebühren anstatt des Erstbuchenden übernimmt. Auch dies muss in der unter Punkt 2 genannten Fristen schriftlich erfolgen. Spätestens muss dies jedoch 5 Werktage vor dem geplanten Ereignis erfolgen
  4. Eine Bearbeitungsgebühr von 50% der/des gebuchten Kurses/Workshops/Junggesellenabschied/Animation wird dann Fällig, wenn der Buchende noch mehr als 7 Tage zum Ereignis hat und storniert, gleiches gilt auch bei Buchung von einer Privatstunde / Einheit u.ä.. Hier wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % des vereinbarten Honorars fällig.
  5. Bei kurzfristiger Absage und nicht Einhaltung der Punkte 2-4  (unabhängig ob Krankheit, Urlaub oder anderer Gründe) wird die volle Teilnahmegebühr fällig.
  6. Bei unentschuldigtem Fehlen zum Kurs/e/s/Workshop/s/Privatstunde/Junggesellenabschied/Animation u.a. wird die Teilnahmegebühr in voller und vereinbarter Höhe fällig. Wird die fällig gewordene Forderung sowie die Bearbeitungsgebühr binnen 5 Werktagen nach der Zahlungsaufforderung welche auch per E-Mail gesendet werden darf, nicht bezahlt, erhöht sich der Betrag mit jeder weiteren Mahnung und Aufforderung jeweils um 10 Euro. Wird die Forderung sowie die Bearbeitungsgebühr nach der dritten und somit letzten Mahnung nicht bezahlt, wird diese Angelegenheit einem Justiziar übergeben, welcher angehalten ist jede Forderung vor Gericht durchsetzen sowie in Zusammenarbeit mit einem Inkassobüro die Angelegenheit zu klären.
  7. Eine Kursgebühr oder die Höhe des vereinbarten Honorars wird im Allgemeinen im Hinblick auf Kurse/Workshops/Privatstunden/Junggesellenabschiede/Animationen sowie alle angeboten Services von Salsa ‚N‘ Fun nicht erstattet (auch nicht wenn die gebuchten Einheiten sich vor,- während und danach als Fehlbuchung erweisen).
  8. Grundsätzlich erfolgt die Teilnahme an Kursen/Workshops/Privatstunden/Junggesellenabschiede/ Animationen u. a. auf eigene Gefahr und zwingt Salsa ‚n‘ Fun zu keinem Schadenersatz.
  9. Salsa ‚n‘ Fun Ist nicht dazu verpflichtet einen Tanzpartner zu stellen.
  10. Die Teilnehmer sind verpflichtet sich im Kurs gebührlich zu verhalten. Eine Teilnahme an Kursen in alkoholisiertem Zustand ist verboten.
  11. Salsa ‚N‘ Fun ist berechtigt die Kurse sowie alle im Angebot stehenden Angebote  durch andere Dozenten, Tänzer, Personen durchführen zu lassen, ein Anspruch auf Erstattung des Honorars besteht hier nicht.
  12. Bei Erkrankung eines und oder mehrerer Kursleiter, Dozenten u.ä. was einen Ausfall des Kurses, JGA, Workshop, Privatunterricht, Animation u.ä. oder einem der Angebotenen Leistungen bedeutet, verpflichtet Salsa ‚N‘ Fun zu keinem Ersatz, Schadensersatz oder Gegenleistung, Rückzahlung oder ähnlichem.
  13. Wird ein Abonnement bei Salsa ‚N‘ Fun auf Kulanz pausiert, so wird die pausierte Zeit nach Ablauf der Laufzeit des Vertrages angehängt. Die Kündigungsfrist bleibt hiervon unberührt. Hierfür gilt weiterhin die Laufzeit des (Erst)-Vertrages als bindend.
  14. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kurse und Veranstaltungsorte der Tanzschule Salsa N Fun. Etwaigen entgegenstehenden oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Regelungen der Teilnehmer wird ausdrücklich widersprochen, sofern wir ihnen nicht ausdrücklich, etwa im Wege der individuellen Vereinbarung (schriftlich) zugestimmt haben.
  15. Der Aufenthalt und das Tanzen in unseren Räumen geschehen auf eigene Gefahr. Das gilt auch bei Kursen in Schulen, Hallen oder anderen Veranstaltungsorten.
  16. Im Fall grob ungebührlichen Verhaltens (z.B. Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen usw.) kann der Tanzschüler ohne Anspruch auf eine ganze oder anteilige Rückerstattung oder sonstige Verrechnung vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden.
  17. Aus zwingenden betrieblichen Gründen (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Tanzlehrers, höhere Gewalt usw.) können Tanzkurse zusammengelegt, abgebrochen oder in andere Kursräume verlegt werden. Die Voraussetzungen für einen ordentlich geleisteten Unterricht gelten auch dann als erfüllt, wenn der Tanzlehrer oder der Saal gewechselt werden muss oder ein Zusammenlegen von Tanzkursen seitens der Tanzschule erfolgt.
  18. Für die Garderobe und Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.
  19. In Fällen von höherer Gewalt können die Kurse in digitaler Form gehalten werden.
  20. Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von einzelnen Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Leistung der Kursbeiträge.
  21. Die Barauszahlung von Gutscheinen und Gutschriften ist nicht möglich. Gutscheine und Gutschriften sind persönlich und nicht übertragbar.
  22. Die Kündigungsfrist für eine abgeschlossenes Abonnement beträgt 8 Wochen.
  23. Die Kündigung muss in Textform an die Tanzschule Salsa N Fun, Inhaber Fadi AL-Ghabra, c/o Post SV Dreherstraße 213a, 40625 Düsseldorf, fadi@salsanfun.de, erfolgen. Eine mündliche Abmeldung genügt nicht. Ein Anspruch auf Erstattung des Honorars besteht nicht.
  24. Ist der Kunde in Folge einer eigenen Erkrankung für die Dauer der restlichen Mindestlaufzeit des Vertrages außer Stande, am Tanzunterricht teilzunehmen, so steht ihm ein Sonderkündigungsrecht zum Ende des nächsten Monats zu. Erforderlich ist hierbei die Vorlage eines ärztlichen Attestes bei Ausspruch der Kündigung, aus welchem sich ergibt, dass eine Kursteilnahme für die Dauer der restlichen Mindestlaufzeit gesundheitlich ausgeschlossen ist.
  25. Ist der Kunde in Folge einer eigenen Erkrankung vorübergehend – aber über mindestens sechs aufeinanderfolgende Kalenderwochen – außer Stande, am Tanzunterricht teilzunehmen, wird ihm die Möglichkeit eingeräumt, die Zeiten, in welchen er über den vorbenannten Zeitraum krankheitsbedingt von der Teilnahme ausgeschlossen ist, in einem entsprechend langen späteren Zeitraum nachzuholen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Kurs in diesem späteren Zeitraum noch angeboten wird und der Kunde bei Geltendmachung der Verlegung ein Attest vorlegt, aus welchem sich ergibt, dass er krankheitsbedingt außer Stande war, im maßgeblichen Zeitraum am Tanzkurs teilzunehmen. Der Zeitraum, in welchem der Kursbeitrag zu zahlen ist, bleibt hierbei unverändert.
  26. Die Tanzschule behält sich zumutbare Änderungen der Kurstermine und Lehrerwechsel vor.
  27. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden unter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften von uns erhoben, gespeichert und verarbeitet. Ferner werden Adressdaten für eigene Marketingzwecke, d.h. Promotion und Information über unsere Kurs- und Veranstaltungsangebote verwendet. Eine Weitergabe an Dritte, ausgenommen Dienstleister, welche wir in die Abwicklung des Vertrages einschalten, erfolgt nicht.
  28. Das Mitglied ist verpflichtet, jede Änderung vertragsrelevanter Daten (Name, Adresse, E-mail-Adresse, Bankverbindung etc.) der Tanzschule mitzuteilen. Kosten, die der Tanzschule dadurch entstehen, dass das Mitglied die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, hat das Mitglied zu tragen.
  29. Mit Betreten der Räume der Kurs- und Veranstaltungsorte der Tanzschule Salsa ‚N‘ Fun sowie mit Unterzeichnung eines Anmeldeformulars in schriftlicher oder elektronischer Form (Internet) werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich zur Kenntnis genommen und bindend anerkannt.
  30. Die Kursgebühr gestattet die Teilnahme am gebuchten Kurs, zB Salsa Mittelstufe. Auf alle weiteren auf Kulanz eingeräumten Leistungen, zB die kostenfreie Teilnahme an niedrigeren Kursstufen der selben Art besteht kein Anspruch.
  31. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit des unter Ihrer Zugrundelegung abgeschlossenen Vertrages über die Mitgliedschaft im Übrigen nicht berührt werden.

Ende der AGB.